Abzocke durch Fake-Rechnung für Domains

Warnung vor Betrug
Beispiel E-Mail fü SEO
Abzocker tarnen Angebote als offizielle Rechnungen

Nahe am Betrug

Mit den regulären Benachrichtigungen der Registries zur Verlängerung von .berlin-Domains tauchen wieder einmal als Rechnungen getarnte E-Mails dubioser Anbieter ein. Die Aufmachung grenzt an Betrug. Die Domain in den Vordergund gestellt, als ob es um deren Verlängerung ging, in seriösem Gewand gekleidet handelt es sich in diesem Falle um ein Angebot zur Suchmaschinenoptimierung für Ihre Domains. In anderen Fällen ist es zwar ein legaler, aber sehr unsauberer Versuch, Sie zu einem Providerwechsel zu animieren.

Genau hinsehen

Derartige Anbieter nutzen gerne aus, dass ihre Zielpersonen oft der englischen Sprache nur teilweise mächtig sind, sich im Alltag mit dem Thema „Domains“ nur graduell beschäftigen und somit schnell überfordert sind, wenn entsprechende Domain-Benachrichtigungen im Postfach eintrudeln. Ein schneller Klick, leider nicht auf die Papierkorb-Funktion, und schon ist der Auftrag abgesetzt.