Im Zeichen der Cloud

Editorial Internet Magazin im Oktober 2020: Cloudlösungen DropIn für sichere private Cloud und Meeting.BBO für Videokonferenzen und Web-Conferencing

Das Home-Office wird nicht mehr aus unserem Betriebsalltag verschwinden. Darauf sollten wir uns einfach fest einstellen. Und noch etwas ist klar: Die Zeiten, in denen man extensive Cloud-Nutzer als digitale Spinner abstempeln konnte, sind vorbei. Wer jetzt „D“ sagt, also von Digitalisierung spricht, der muss vorher auch an „C“ denken, nämlich an Cloudlösungen. Denn das eine geht nicht ohne das andere. Deshalb lassen wir unsere Serie über Cloud-Dienste wieder aufleben und starten mit einer alten bekannten und µit einer neuen Anwendung.

Eine Datencloud, die passt.

Zu Beginn der Pandemie mag es noch ok gewesen sein, sich mit improvisierten Gratis-Lösungen durchzumogeln. Schließlich brauchte man für den ersten Lockdown schnell funktionierende Lösungen für alle Mitarbeiter. Aber jetzt ist ein guter Zeitpunkt, diese für die betriebliche Nutzung eher ungeeigneten Provisorien durch professionelle Konzepte zu ersetzen. Deshalb wollen wir Ihnen im Video-Beitrag über DropIn, „die sichere Datencloud für Ihr Unternehmen“ in Erinnerung rufen, dass es eine gute Alternative gibt.

Meeting per Videokonferenz

Vor nicht allzu langer Zeit war der „Video-Call“ nur etwas für international operierende Unternehmen oder für Privathaushalte, deren Familienmitglieder über die ganze Welt verstreut sind. Doch durch die Notwendigkeit, den Unternehmensalltag teilweise ins Homeoffice zu verlegen, erfreut sich die Videokonferenz inzwischen in allen Bereichen wachsender Beliebtheit. Inzwischen gibt es ein großes Sammelsurium neuer und alter Lösungen mit verschiedenen Technikansätzen für unterschiedliche Zielgruppen. Wir stellen Ihnen in unserem Beitrag mit „Meeting.BBO – eine souveräne Web-Conferencing Lösung“ vor, die vor allem sehr gut zu den Ansprüchen von KMU-Anwendern, also Ihnen, passt.

Die Digitalisierung durch Cloudlösungen ist nicht mehr aufzuhalten.

Die BB-ONE.net wird folglich ihre Cloudservices in naher Zukunft weiter ausbauen. Denn auch ohne den Druck durch die Pandemie bieten die inzwischen sehr leistungsfähigen Internet-Geschäftsanwendungen eine reale Chance, die Digitalisierung Ihres Unternehmens bezahlbar und lösungsorientiert voran zu bringen. Vorausgesetzt natürlich, dass jetzt auch endlich die Breitband-Anbindung im gesamten Bundesgebiet schnell genug vorankommt. Aber das ist tatsächlich nur noch ein temporäres Problem.