Das war’s, das Jahr 2020

Editorial Dezember 2020 Internet Magazin Themenübersicht Rückblick und Vorschau

Wir sind „durch“ – und Sie bestimmt auch. Das ist mehr als verständlich. Dabei hatten wir für 2020 bestimmt genau so viele Pläne wie Sie. Unser wichtigster Plan war, wieder mehr unter Menschen zu gehen. Zum Beispiel als Aussteller auf Messen und Fachtagungen aufzutreten. Es fing dann auch alles sehr vielversprechend mit dem TYPO3 Camp in Dresden an. Anschließend wollten wir uns am WordPress Meetup Berlin beteiligen, danach auf geeigneten Fachmessen und Veranstaltungen für KMUs auftreten. Und dann kam es für uns alle ganz anders.

Umdenken und mit etwas Glück gut durchkommen

Bisher hatten wir großes Glück. Als Internetdienstleister fiel es uns am Anfang der Pandemie sehr leicht, im Homeoffice digital und virtuell zu arbeiten. Denn das ist ohnehin seit Jahren unser Alltag. Aber für Sie – unsere Kunden – war das bestimmt eine große Umstellung. Vielleicht lag es an unserer Einstellung zur Risikominimierung – oder vielleicht war es einfach nur Glück, jednefalls sind wir bisher gesund und unbeschadet durch die Pandemie gekommen. Wir hoffen natürlich, dass Sie und Ihr Unternehmen gleichermaßen „gut“ durch die schwierigen Zeiten gekommen sind und dass das auch so bleibt.

Ein Blick zurück und dann nach vorne schauen

Wir haben trotz allem guten Grund zur Zuversicht. Die Corona-Situation hat nämlich auch uns gezwungen, neue Wege zu gehen. So bereiten wir zum Beispiel einen neuen Service vor, der auch Ihnen im neuen Jahr zugute kommen wird, nämlich eine sichere Web-Conferencing Lösung. Damit können wir ab sofort mit Ihnen in den direkten Kontakt treten. Eine weitere Neuerung ist die E-Mailarchivierung. Und somit schlagen wir die Brücke zwischen dem scheidenden Jahr 2020 und dem neuen 2021. Doch zu guter Letzt gibt es die gewohnte „Themenübersicht 2020“. Wie gewohnt finden Sie in übersichtlicher Sortierung alle Beiträge und Themen aus diesem Jahr.

Und mit diesem traditionellen „Was war – was wird?“ verabschieden wir uns von Ihnen und schicken Sie in diese sehr spezielle Weihnachtszeit. Noch hatte der Satz „Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ‚rüber!“ wohl eine derart tiefe Bedeutung. Doch unsererseits wünschen wir Ihnen dies von jeher aus tiefster Überzeugung.