Ausgeschrieben und dann?

Editorial Juni 2021: Angebbotsanfrage, Ausschreibungen und andere Probleme

Ausschreibungen sind eine gute Sache. Auch bei der BB-ONE.net treffen neuerdings entsprechende Anfragen ein. Aber wir können nur dann ein richtig gutes Angebot machen, wenn wir alle notwendigen Informationen erhalten. Beim Serverhosting für die Website oder den Onlineshop bedeutet das insbesondere: viele technische Daten. Zum Beispiel über den Speicherbedarf auf den Plattensystemen, die Größe des benötigten Arbeitsspeicher und die Leistungsfähigkeit des Prozessors. Wie, die kennen Sie (etwa) nicht? Dann sind Sie in bester Gesellschaft.

Ein Beispiel aus unserem Alltag

Neulich erhielten wir eine typische Ausschreibung bzw. Angebotsanforderung. Der Kunde wünschte sich ein Archivierungssystem für digitale Inhalte, basierend auf Typo3. Wir erhielten immerhin eine Information vom Software-Anbieter mit folgenden Leistungsmerkmalen:

  1. mindestens 2 Kerne (unterste Betriebssystem-Ebene)
  2. nicht unter 6 GB RAM (Arbeitsspeicher)
  3. mindestens 8 GB Systempartition (Speicher für „Swapping“)
  4. Datenpartition für die Digitalisierung (nach zu erwartender Datenmenge)
  5. Betriebssystem: Ubuntu 20.04 LTS installiert
  6. DNS: Servername kann extern aufgelöst werden

Das war immerhin schon deutlich mehr Information für eine Anfrage, als im Normalfall, aber dennoch mussten wir nachhaken. Deshalb folgten unsere Gegenfragen stante pede zu:

  1. Das ist nett, aber wie schnell soll die CPU sein?
  2. Damit läuft Typo3 zwar schon recht flüssig, aber bei der Integration von aufwendigen Extensions und/oder mit vielen Zugriffen ändert sich das.
  3. a): Damit kann zwar man ein Betriebssystem betreiben, aber Logfiles lassen die Festplatte nach einiger Zeit vollaufen. Eine Auslagerungsdatei ist damit unmöglich, denn das geht nur mit physikalischem RAM.
    b): Welches Speichersystem? Als ausfallsicheres RAID-System? Mit SAS oder SATA Festplattenlaufwerke (7200 oder 15.000 U/m), SSD oder HD?

Natürlich gab es auch noch Präzisierungsfragen zu 4., 5. und 6., plus 7. und ff wegen der Dinge, an die man bei der Formulierung der Anforderungen nicht dachte. Aber irgendwie kennen Sie das bestimmt, wenn die „Tekkie-Bude“ mit 1000 Nachfragen nervt.

Muss das denn sein?

Aus unserer Sicht (als „Tekkie-Bude“): Ja! Denn wir wollen die Anfrage schließlich kundengerecht beantworten. Und obwohl wir mit dem recht aufwendigen Typo3-Betrieb seit vielen Jahren vertraut sind, brauchen auch wir technisch klare und zukunftsfähige Vorgaben von Ihnen. Schließlich wissen nur Sie, wie sich Ihre Internetanwendung entwickeln soll. Und wenn wir diese für uns notwendigen Informationen nicht von Anfang an bekommen, dann haken wir eben so lange nach, bis wir ein maßgeschneidertes, also im Preis-Leistungs-Verhältnis faires Angebot abgeben können.

Ein Angebot zur Abhilfe

Damit Sie einen besseren Eindruck davon bekommen, warum Betriebs-Parameter wie Speicherplatz, RAM,CPU etc. für ein seriöses Angebot notwendig sind und wissen, wie Sie zu diesen Daten kommen, haben wir in dieser Juni-Ausgabe 2021 zwei Beiträge dazu veröffentlicht:

  1. Ausschreibungen fürs Server Hosting? Ja, aber richtig!
  2. Die Ausschreibung mit den richtigen Messdaten gut vorbereiten

Wie, Sie haben jetzt keine Zeit, sich damit zu beschäftigen? Das kann ja gar nicht sein! Denn dieses sind unsere letzten beiden Beiträge kurz vor der traditionellen Sommerpause. Das heißt, Sie haben jetzt acht Wochen Zeit zum Lesen und das auch gerne draußen im Freien, dank „mobile Office“.