Individualhosting statt Massenhosting

25 Jahre Individualhosting mit BB-ONE.net

Ein Credo seit fast 25 Jahren Internetgeschäft

Cobalt Server im Rack - die Anfänge des Individualhosting
Das war der Beginn: die blauen Cobalts alias „Pizza-Schachteln“

Die technologische Entwicklung der BB-ONE.net Richtung Individualhosting startete mit den liebevoll bezeichneten „Cobalt-Pizzaboxen“. Danach folgten die Tower im Stahlregal und später Rechner in Höheneinheiten. Und dann kam die Servervirtualisierung. Doch was zunächst so eigenwillig daherkommt, hatte von Anfang an System. Dahinter stand nämlich die Philosophie: „Wir mieten nicht, wir vermieten.“ Und diese kannte nur einen „Hinter“-Gedanken, nämlich dass nur die eigene Infrastuktur eine maximale Gestaltung von individuellen Kundenlösungen zulässt. Das war natürlich kein einfacher Weg. Aber „Managed Services“ für Individualhosting war von Anfang an das angestrebte Ziel, auch wenn die Nomenklatur seinerzeit vielleicht anders lautete.

Das folgende Interview der freien Journalistin Beatrix Westphal zur Serie „25 Jahre Internet mit BB-ONE.net“ zeigt, warum das Individualhosting der Schlüssel zum Erfolg des Unternehmens ist.

Ein kurzer historischer Rückblick

„Sobald es aktuelle Technologie und Markt ermöglichten, schaffte das Unternehmen eigene Server an und baute die eigene Infrastruktur auf. Das war 1998. Der nächste logische Schritt war der Betrieb des eigenen DataCenters, der 2007 folgte. Die Technologie der Servervirtualisierung erlaubte den technisch sicheren, energieeffizienten und kaufmännisch sinnvollen Betrieb individualisierter Internetlösungen auch für kleinere Unternehmen – sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Kundenseite. Und damit konnte die BB-ONE.net in ihrem Segment „Individualhosting“ gegenüber den Massenhostern punkten.“ (B. Westphal)

Warum ist es BB-ONE.net so wichtig, für die angebotenen Services eine eigene Server Infrastruktur zu nutzen?

Wir wollten uns nie einschränken lassen und deshalb lehnen wir bis heute immer noch gängige Wiederverkäufermodelle entschieden ab. Die von unseren Kunden nachgefragten Services sind nämlich kaum mit Angeboten „von der Stange“ zu realisieren. Wir müssen also sehr flexible „handmade“ Lösungen anbieten können. Daher erfordert unser Geschäftsmodell der Managed Services für Individualhosting eine eigene Infrastruktur. Das ist die Basis

Zu diesen ganz praktischen Gründen einer eigenen Infrastruktur sind inzwischen rein formale hinzugekommen. Wie soll man beispielsweise die Zugangs- und Zugriffs-Sicherheit definiert und garantieren, wenn man die benutzten Server, Switches und Router entweder nur gemietet hat oder gleich mehrere andere Fremde darauf Zugriff haben? Einem nennenswerten Teil unserer Geschäftspartner, so nennen wir unsere Kunden, sind solche Formalien wichtig, teilweise sind das Ausschluss-Kriterien. Unser Slogan „Wir mieten nicht, wir vermieten“ ist dem entsprechend auch schon sehr früh entstanden.

Was ist, wenn es mal brennt?

ActiveBackup sorgt für ausfallsicheres CMS-Hosting
Beim Schadensfall ist eine sofortige Wiederherstellung des Online-Betriebs möglich