Individualhosting statt Massenhosting

Also, wenn Sie das mit dem Brennen wortwörtlich meinen, dann müssen wir Sie enttäuschen. Für den realen Brandfall verfügt unser DataCenter über ein modernes Früherkennungssystem. Ansonsten folgen wir seit jeher der Devise: lieber alles doppelt und mehrfach haben. Deshalb arbeiten wir mit mehrfacher Absicherung für Stromversorgung, Klimatechnik, Internetanbindung und Brandschutz wie Brandabwehr, und zwar nicht auf dem Marketingpapier, sondern ganz real.

Aber wir tun noch mehr, und das auf organisatorischer Ebene. Ein Beispiel: Wenn eine Kunden- WebSite oder der Online-Shop kompromittiert wurde, kommt unser ActiveBackup zum Einsatz. Dieser Live-Replikationsdienst schafft in sehr kurzer Zeit, wir reden hier eher von Sekunden als von Minuten, schnelle Abhilfe durch Umschwenken auf eine Live-Kopie. Das heißt, die Online-Präsenz ist quasi sofort wieder online. Wie wir das machen, ist unser kleines Betriebsgeheimnis.

Bei hausgemachten Problemen des Kunden, wie zum Beispiel ein verpfuschter Website-Relaunch oder das Abhandenkommen des Design- und Entwicklungspartners, kann häufig ein Partner aus unserem großen Netzwerk helfen und kurzfristig einspringen. Wenn der Firmen-interne Webmaster, der die WebSite betreut, wegen Urlaub oder Krankheit ausfällt, aber „heute noch“ eine kriegsentscheidende Änderung nötig ist, helfen wir gerne direkt.

Was hat sich im Laufe der Jahre beim Hosting von Internetlösungen sowohl für die Anbieter- als auch für die Kundenseite verändert?

Monitoring ist Chefsache
Erst kommt die Bedarfsanalyse, dann die permanente Kontrolle durch ein qualifiziertes Leistungsmonitoring.

Der Anspruch an die Verfügbarkeit der Services hat sich heute generell drastisch erhöht. Dem sind wir bereits vor langer Zeit mit der Einführung unseres pro-aktiven Leistungsmonitorings begegnet. Heute wissen wir es meist vorher, wenn sich ein Problem ankündigt.
Während ein Kunde früher „einen Server“ mit bestimmten Eigenschaften wie 16 GB RAM, 250 GB Speicher etc. bestellte, erhält er heute von uns ein Angebot zu einem technischen Service, der seinen Shop oder seine WebSite zuverlässig darstellt.

Dem geht inzwischen eine ausführliche Bedarfs-Analyse voraus. Diese Bedarfs-Analyse wird auch als eigenständige Service-Leistung angeboten. So wurde bei der BB-ONE.net aus Technik Service. Übrigens hörte man vor 25 Jahren des öfteren: „E-Mail wird sich als Kommunikationsweg nicht durchsetzen.“ Und: „Mit dem Internet kann man kein Geld verdienen.“ Heute ist E-Mail der wichtigste Dienst, meist noch vor dem Web-Dienst. Ein Ausfall hier wird schneller bemerkt, als eine nicht erreichbare WebSite.