Sträflich vernachlässigt: Cookie Banner Design

Das heißt: nur sehr knappe Überschriften, sehr kurze Einleitungssätze, die verwendeten Cookies in Stichworten bennen. Alles andere zwar verfügbar halten, aber auslagern (siehe Regel Nr. 5). Und lassen Sie die besser Finger von Cookie-Banner Automaten (siehe Regel Nr. 4). Denn diese produzieren nur einen unnötigen Wortschwall und bieten keinen informativen Mehrwert.

Regel Nr. 2: Gestalten Sie übersichtlich!

Es gibt mehrere wunderbare Erfindungen im Webdesign. Dazu gehören unter anderem Akkordeon, Trennlinien und verschiedene Arten von Schaltflächen. Mit dem Akkordeon können Sie Texte ein- und ausklappen. Meistens ist dieses Designelement bereits in Ihr CMS integriert und arbeitet mit Trennlinien. Falls nicht, dann beauftragen Sie Ihre Agentur mit der Integration einer entsprechenden Funktionserweiterung (Plugin oder Extension). Für eine Funktion wie Ein- und Ausschalten gibt es sogenannte Toggle-Buttons. Und für das Ablehnen, Zustimmen oder Einstellungen Aufrufen gibt es die ganz normalen Schaltflächen.