Checkliste für DataCenter – Prüfen Sie Qualität und Leistungen

Arbeitsschritt:
Analysieren Sie die Art Ihrer Internetanwendungen (Text, Grafik, Datenbank, Audio-/Videostream, Upload, Download etc. ) bzw. stellen Sie fest, welche Lastspitzen Ihre Anwendungen verursachen. Daraus resultiert die Mindestgröße der Ports.

2. Betriebssicherheit

2.1. Redundanz

Mehrfachverfügbarkeit im Backbone sowie bei Klimatechnik, IP-Anbindung und Stromversor­gung reduzieren bzw. verhindern Ausfallzeiten bei Störungen. Fällt eine Komponente aus, sollte die Reserve so ausgelegt sein, dass sie den Vollbetrieb unterbrechungsfrei fortsetzt. Redundanz ist demnach ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal, insbesondere wenn es um Betriebs­sicherheit geht.

Der Bitkom hat hierfür Standards definiert und unterteilt DataCenter in ihrer Betriebssicherheit in eigene TIER-Klassen – in umgekehrter Reihenfolge gegenüber der Carrier-Klassifizierung.

Bitkom-
Klasse
KurzbeschreibungAusfallzeitVerfüg­-
bar­keit
Entwärmungs­-
leistung
TIER 1keine Redundanz, ein einziger Versorgungs­weg für Energie und Kälteverteilung 28,8 Std./Jahr99,67 %220 - 320 W/m²
TIER 2Einfache redundante Komponenten für Strom und Klimatechnik22,0 Std./Jahr99,75 %430 – 540 W/m²
TIER 3Mehrfach redundante aktive und passive Versorgung 1,6 Std./Jahr99,98 %1.070 - 1.620 W/m²
TIER 4wie TIER3 plus komplett doppelte innere und äußere Versorgungswege0,8 Std./Jahr99,99 %> 1.620 W/m²

TIER 1 steht für einfachste Ausstattung ohne Redundanz. TIER 2 verfügt über eine einfache Redundanz zur Erfüllung von Minimalanforderungen. TIER 3 bietet bereits ein mehrschichtiges System zur Ausfallsicherung. TIER 4 wird mit den mehrfach ineinander greifenden Ausfallsiche­rungsmaßnahmen gerne auch als Königsklasse im sicheren Rechenzentrumsbetrieb bezeichnet.

Klimatechnik im DataCenter
Kühlturm auf dem Dach eines DataCenters

a) Klimatechnik

In einem DataCenter werden den Klimaanlagen Höchstleistungen abgefordert, denn Server produzieren im Betrieb viel Wärme, brauchen aber Raumtemperatur, um störungsfrei und langlebig arbeiten zu können. Daher ist die Entwärmungsleistung der eingesetzten Klimatechnik genau so wichtig wie das Vorhandensein redundanter Kühlaggregate, damit beim Ausfall einer Klimaanlage die optimale Raumtemperatur mit einer maximalen Toleranz von <1 Grad Celsius aufrecht erhalten wird.

Dieselgenerator
Einblick in den Dieselgenerator eines DataCenters

b) Gesicherte Stromversorgung

In der Regel findet man in einem DataCenter ein gestaffeltes System zur Sicherung der Stromversorgung vor. Stromausfälle können innere wie äußere Ursachen haben. Innerhalb des DataCenters halten bei kurzzeitigen Stromschwankungen oder -ausfällen USV-Einheiten auf Basis von Akkus die Energieversorgung aufrecht. Bei längeren Ausfällen übernehmen Dieselaggregate den Betrieb.

IP-Anbindung
Mehrfach redundante IP-Anbindung

c) IP-Anbindung

Die zentralen Netzwerk-Elemente wie Router und Core-Switches sollten redundant ausgelegt sein. Auch hier sollte bei Störungen eines Gerätes ein identisches Gerät automatisch den Betrieb übernehmen.