eBusiness-Lotse – eine Erfolgsstory mit Happy End

Erfolgsrezept: Neutralität und KMU-Nähe

Die Veranstaltungsreihe „eBusiness-Lotse“, früher auch als eCOMM bekannt, versorgte Berliner und Brandenburger Unternehmer seit über 10 Jahren mit Hintergrundwissen zu allen unternehmensrelevanten Themen des Internet. Unternehmern und Entscheidern kleiner und mittlerer Unternehmen sollte der Weg ins erfolgreiche eBusiness geebnet werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei war es den Veranstaltern wichtig, in jeder Hinsicht Neutralität gegenüber Anbietern und Produkten zu wahren sowie den Teilnehmern viel Raum für Fragen und Diskussionen zu geben.

Die „Fangemeinde“ des eBusiness-Lotsen schätzte die Veranstaltungsreihe als wohltuend erfrischende Ausnahme in der Reihe reiner Verkaufsveranstaltungen der verschiedenen Veranstalter aus der „Internet-Szene“. Und zu allem Überfluss war die Veranstaltung für die Unternehmer kostenlos, denn der eBusiness-Lotse war eine Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft.

Wen wundert es also, dass in Berlin und Brandenburg beheimatete Unternehmer auf der Suche nach eigenständigen Wegen durch den eCommerce-Dschungel sehr gerne auf das qualitativ hochwertige Weiterbildungsprogramm zurückgriffen und sich tragfähige Rezepte bzw. Entscheidungshilfen geben ließen.

Der Kreis schließt sich

Die Idee dieser Veranstaltungsreihe wurde 2001 zunächst als „Internet-Stammtisch“ vom Unternehmer Uwe Stache, dem Geschäftsführer der Berlin-ONE in die Tat umgesetzt. 2003 wurde das Veranstaltungsformat in die Fördermassnahme „eCOMM“ integriert. Seit damals ist die BB-ONE, wie das Unternehmen seit 2006 firmiert, auch Vertragspartner des Projektes. Stache machte sich als Internetunternehmer der ersten Stunde von Anfang an stark für die Kompetenzstärkung von Entscheidern kleiner und mittlerer Unternehmen (KMUs). Nach seiner Überzeugung sind „kluge Kunden“ die einzig richtigen Gesprächspartner, mit denen man auf Augenhöhe nachhaltige eBusiness-Konzepte umsetzen kann.

Dem bevorstehendem „Aus“ des eBusiness-Lotsen in seiner derzeitigen Form im Herbst diesen Jahres soll schnellstmöglich entgegen gewirkt werden – in einer Fortsetzung unter anderer Regie. Denn der Bedarf, Entscheider „fit fürs Web“ zu halten, besteht weiterhin, insbesondere wenn es um die rasanten Umbrüche in der heutigen Geschäfts- und Arbeitswelt geht. Einige gute Ideen, wie es weitergehen soll, insbesondere aus dem Hause BB-ONE.net als ursprünglichem Initiator liegen vor. Zum Beispiel sind schnellere Themen- und Inhaltsanpassungen, flexiblere Veranstaltungsorganisation in Ort und Zeit und die Nutzung moderner Medientechnologien geplant. So soll die Erfolgsstory des „Lotsen durchs eBusiness“ in einem „Happy Ending“ mit „Happy Beginning“ fortgesetzt werden.

Mitgestaltung erwünscht

Wenn man wissen will, was sich Kunden – oder Teilnehmer – wünschen, dann fragt man sie einfach. Das gilt auch für die Nachfolge der eBusiness-Lotsen-Veranstaltungsreihe. Sie soll weiterhin Sachthemen-zentriert und Teilnehmer-orientiert bleiben, doch anders als bisher sollen auch die Kunden und Freunde von BB-ONE.net hier mitentscheiden können, wohin der Zug fährt. Ein entsprechender Fragebogen steht bereit. Die Redaktion freut sich auf viele Anregungen …

eBusiness Lotse Newsletter bestellen